Laden...

Hohe 
Luft- und Lebensqualität

Die manuelle Lüftung von Wohnräumen durch technische Geräte zu unterstützen, ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Die Energieeffizienzverordnung EnEV schreibt beispielsweise vor, dass Außenwände dauerhaft luftundurchlässig sein müssen. Der „natürliche“ Prozess – verbrauchte Luft wird durch Fensteröffnen nach außen geführt, Frischluft strömt durch Luftdurchlässe in Wänden, Fenstern oder Türen nach innen – funktioniert nicht mehr. Wohn- und Nutzräume brauchen aber frische Luft, damit wir uns wohlfühlen, sich kein Schimmel bildet und die Bausubstanz erhalten bleibt. Neubauten, die den heutigen hohen energetischen Anforderungen unterliegen, brauchen Lüftungskonzepte, und auch bei der Sanierung von Häusern und Wohnungen muss die Frage der Be- und Entlüftung berücksichtig werden.

Kontrollierte
Wohnraumlüftung

KontrollWohnrauml-Zehnder_ComfoAir

Der Begriff „Kontrollierte Wohnraumlüftung“ wird für alle ventilatorgesteuerten Systeme verwendet, die von einem einfachen Kleinraumventilator bis zu einer zentralen digital gesteuerten Anlage reichen können. Die Minimallösung sind Kleinraumventilatoren in einzelnen, beispielsweise Kellerräumen, um feuchte Luft abzuführen und frische Luft einzulassen. Sie können mit Feuchtigkeitssensoren ausgestattet sein und sich automatisch an- und ausschalten. Wenn Sie Lüftungsgeräte in verschiedenen Räumen einsetzen, spricht man von dezentraler Wohnraumlüftung. Demgegenüber benötigen zentrale Anlagen ein verzweigtes Luftkanalsystem durch das ganze Haus und ein zentrales Lüftungsgerät. Beim Neubau von Niedrigenergie- oder Passivhäusern sollten sie von vorneherein eingeplant werden. Zentrale Systeme nachzurüsten ist meistens mit höheren Kosten verbunden. Bei der Modernisierung von Gebäuden bieten sich daher dezentrale Systeme an, bei denen Luftdurchlässe in der Außenwand ausreichend sind. Beide Konzepte – zentral oder dezentral – lassen sich digital steuern.

Lesen Sie weiter in unserem Ratgeber

Funktionale
Kleinraumventilatoren

Wand- und Deckenlüfter, sogenannte Kleinraumventilatoren, kommen vor allem dort zum Einsatz, wo eine ständige oder regelmäßige Frischluftzufuhr benötigt wird. Typisches Beispiel sind Kellerräume, Bäder oder Waschküchen, in denen sich aufgrund hoher Luftfeuchtigkeit leicht Schimmel bildet.

Ein Kleinraumventilator in der richtigen Größe und mit der richtigen Leistung kann dies auf Dauer verhindern. Hierfür lassen sich viele Wand- und Deckenlüfter mit einem Feuchtigkeitsdetektor versehen, der das Gerät aktiviert, sobald die Luftfeuchtigkeit im betreffenden Raum einen bestimmten Wert überschreitet. Alternativ können die Ventilatoren aber auch mit Zugschalter, Bewegungsmelder und Zeitschalter ausgerüstet oder an den Lichtschalter angeschlossen werden.

Wir beraten Sie bei der Auswahl des für Ihre Raumgröße, die zu erwartende Luftfeuchtigkeit und Ihre Nutzungsgewohnheiten idealen Gerätes. Kontakt

Montage_Limodor

Stationäre
Split-Klimageräte

Stationaere-Split-Klimageraete

Mobile Klimaanlagen verbrauchen viel Strom und sind für einen dauerhaften, regelmäßigen Einsatz ungeeignet. Eine Alternative sind sogenannte stationäre Split-Klimageräte, bei denen sind Kompressor und Kondensator an der Außenwand angebracht sind. Der Kompressor ist über eine dünne Leitung mit dem Kühlteil im Inneren verbunden. Der Stromverbrauch ist nur etwa halb so hoch wie bei einer mobilen Klimaanlage und die Lärmbelästigung deutlich geringer. Geräte mit Inverter-Funktion können auch kurzfristig heizen, was an einem kühlen Sommerabend sehr angenehm sein kann. Ein Split-Klimagerät dürfen Sie wegen der verwendeten chemischen Kühlmittel allerdings nicht selbst einbauen. Das übernehmen wir als Betrieb, der nach der Chemikalien-Klimaschutzverordnung zertifiziert ist, wenn es für Ihren Bedarf eine sinnvolle Lösung ist.

Unser 24-h-Service:

Unter den zentralen Rufnummern erreichen Sie uns rund um die Uhr: Außerhalb der Geschäftszeiten können Sie uns entweder eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder in ganz dringenden Fällen werden Sie direkt an unseren Bereitschaftsdienst weiter geleitet.

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Service-Teams zur Verfügung.

nl_bh

Niederlassung Bad Hönningen

Matthias Both und Sohn GmbH
Hauptstr. 192
53557 Bad Hönningen
Tel.: 02635 9533-10
Fax: 02635 9533-22
kontakte@both-online.de

Büro Bonn Bad Godesberg

Niederlassung Bonn

Matthias Both und Sohn GmbH
Südstraße 129
53175 Bonn

Tel.: 0228 91762-10
Fax: 0228 91762-19
kontaktebn@both-online.de